Das SchmidtColleg-Team stellt sich vor:

 

 

  • Dr. Dr. Cay von Fournier

    Inhaber & Geschäftsführer

    Dieses Zitat begleitet mich im Alltag:

    "Als Du geboren wurdest, haben alle gelächelt, aber Du hast geweint. Lebe Dein Leben so, dass wen Du eines Tages stirbst, alle weinen, aber Du lächelst.“

    Asiatische Weisheit

    Dies ist aber nur eines von vielen Zitaten, die mir am Herzen liegen. In meiner Lebensphilosophie finden Sie viele weitere.

    Warum ich gerne für SchmidtColleg arbeite:

    "SchmidtColleg ist zu meiner persönlichen Berufung geworden. Ich weiß immer noch nicht so genau, ob ich mir das Unternehmen ausgesucht habe, oder das Unternehmen mich. Es war eine ganz besondere Fügung und Zuneigung. Ich habe alles in meinem Leben riskiert, um das SchmidtColleg in eine erfolgreiche Zukunft zu führen und ich denke, das ist uns allen als Team in den letzten 15 Jahren ganz gut gelungen."

  • Beate Schulze

    Assistenz Dr. Dr. Cay von Fournier

    Dieses Zitat begleitet mich im Alltag:

    "Egal was du tust, jeder denkt sowieso von dir, was er will. Deshalb kannst du gleich tun, was du von Herzen willst und der sein, der du wirklich bist, denn dann fühlst du dich wenigstens mit dir selbst wohl."

    Isaak Öztürk

    Warum ich gerne für SchmidtColleg arbeite:

    "Hier bin ich der, der ich wirklich bin  :-) und fühle mich …wohl."

  • Simone Strödicke

    HBDI | Finanzen

    Dieses Zitat begleitet mich im Alltag:

    „Wenn es nur eine einzige Wahrheit gäbe, könnte man nicht hundert Bilder über dasselbe Thema malen.“

    Pablo Picasso

    Warum ich gerne für SchmidtColleg arbeite:

    "Während meiner Arbeit für das SchmidtColleg bin ich in der glücklichen Situation, Menschen zu treffen, die  zu uns kommen, um etwas zu lernen.

    Sie ahnen nicht, wieviel ich immer wieder von Ihnen lerne – herzlichen Dank dafür!"

     

     

  • Hilmar Wollner

    Marketingleiter

    Dieses Zitat begleitet mich im Alltag:

    "Das Leben wird ein Fest, wenn du dich an den einfachen Dingen freuen kannst."

    Phil Bosmans

    Warum ich gerne für SchmidtColleg arbeite:

    "Ich arbeite seit mehr als 30 Jahren gerne für SchmidtColleg, weil mich bei vielen unserer Kunden fasziniert, wie exzellent sie ihre Unternehmen führen, was sie Großes geschaffen haben und dabei immer bodenständig geblieben sind. All das zeigt mir eindrucksvoll, dass UnternehmerEnergie funktioniert."

     

     

  • Nathalie Sallie

    Marketingassistentin

    Dieses Zitat begleitet mich im Alltag:

    Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.“

    Wilhelm Busch

    Warum ich gerne für SchmidtColleg arbeite:

    "SchmidtColleg ist nicht nur ein Seminaranbieter – SchmidtColleg ist eine Gemeinschaft. Der herzliche und offene Kontakt mit unseren Kunden während Veranstaltungen, gepaart mit den Möglichkeiten, mich im Marketing und der Veranstaltungsorganisation kontinuierlich weiterzuentwickeln und auch schon Projekte selbst gestalten und leiten zu können – all das sind Gründe, warum ich gerne für SchmidtColleg arbeite."

  • Manuela Pankalla

    Seminarbuchung und -organisation

    Dieses Zitat begleitet mich im Alltag:

    "Durch die Leidenschaften lebt der Mensch, durch die Vernunft existiert er bloß."

    Nicolas Chamfort

    Warum ich gerne für SchmidtColleg arbeite:

    "Die Arbeit beim SchmidtColleg zeigt mir jeden Tag, dass es viele Unternehmen gibt, in denen Wertschätzung noch eine Bedeutung hat und auch gelebt wird. Daher freue ich mich jedes Mal sehr, unsere Kunden auf den CollegTagen persönlich kennenzulernen. Es entsteht eine sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit, die mir immer wieder zeigt, dass UnternehmerEnergie das richtige System ist."

  • Viola Kirsch

    Seminarorganisation

    Dieses Zitat begleitet mich im Alltag:

    "Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.“

    Deutsche Redensart

    Warum ich gerne für SchmidtColleg arbeite:

    "Seit gut einem Jahr arbeite ich bei SchmidtColleg und fühle mich hier wie in einer großen Familie. Es macht Freude zu sehen, dass alles möglich ist."

  • Michael Flegel

    Coach und Umsetzungsbegleiter

    Dieses Zitat begleitet mich im Alltag:

    "Wertschöpfung durch Wertschätzung – und nicht Wertschöpfung durch Ausnutzung!"

    Warum ich gerne für SchmidtColleg arbeite:

    "Es ist für mich immer wieder faszinierend, wenn ich am Ende unserer UnternehmerEnergie-Seminare spüre, mit welcher Begeisterung, ja manchmal richtiger Euphorie, die Teilnehmer sich ihren eigenen nächsten konkreten Schritten widmen! Da ist Energie drin!

    Und es begeistert mich, unsere wunderbaren Kunden in der Umsetzung begleiten zu dürfen.

    Wir „stülpen“ nichts über, sondern begleiten und führen sie wertschätzend auf ihrem eigenen individuellen und authentischen Weg ihrer Leitbild- und Wertentwicklung, ihrer Mitarbeiterführung und ihrer Jahreszielplanung – auf ihren eigenen Weg der Exzellenz."

  • Günter Wiegand

    Kundenberater

    Dieses Zitat begleitet mich im Alltag:

    "Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun.“

    Jean Baptiste Moliére

    Warum ich gerne für SchmidtColleg arbeite:

    "Ein starkes Werte-Bewusstsein, sowie das Leben und Erleben von Werten, das ist es, was uns mit unseren Kunden eng verbindet.

    Daran aktiv mitzuwirken, erfüllt mich mit großer Freude."


Seit mehr als 30 Jahren führt SchmidtColleg mittelständische Unternehmen unterschiedlichster Branchen, Freiberufler und Selbständige mit dem System UnternehmerEnergie zu individuellem, dauerhaftem Erfolg. Inhalt des ganzheitlichen Führungssystems sind die drei elementaren Bereiche Lebensberatung, Unternehmensführung und Mitarbeitermotivation, die in den Seminaren UnternehmerEnergie für Unternehmer und Entscheider, UnternehmerEnergie für Führungskräfte und UnternehmerEnergie für Mitarbeiter vermittelt werden.

SchmidtColleg-Kunden werden nach dem Seminarbesuch nicht alleine gelassen. Vielmehr gibt es ein breites Angebot, um das Gelernte umzusetzen und zu vertiefen, wie z. B. die CollegTage, ein halbjährlicher Mittelstandskongress mit namhaften Referenten. Daneben gibt es firmeninterne Umsetzungs-Workshops, die den Prozess der Umsetzung von UnternehmerEnergie im Unternehmen vermitteln und zeigen, wie die einzelnen Elemente des Führungssystems mit Leben gefüllt werden. In ausgewählten Tagesseminaren erhalten sie außerdem gezielte Unterstützung in Bezug auf ausgewählte Module von UnternehmerEnergie.

Mehr als 50.000 Unternehmer und Führungskräfte haben seit der Gründung des SchmidtCollegs im Jahre 1985 dessen Seminare besucht. Das System UnternehmerEnergie findet in mehr als 5.000 mittelständischen Unternehmen Anwendung. SchmidtColleg-Kunden wurden bereits mehrfach mit den führenden Qualitätsmanagement-Preisen, wie z. B. dem European Quality Award, dem Ludwig Erhard Preis oder dem DEKRA Award ausgezeichnet.





Seit vielen Jahren unterstützen wir verschiedene Organisationen, die uns am Herzen liegen. Denn Erfolg bedeutet für uns auch, andere daran teilhaben zu lassen und etwas zurückzugeben.

Children for a better World e.V. & Jugend hilft

Kinderarmut ist längst kein Thema mehr, das nur auf andere Länder zu beziehen ist. Geschätzte 2,5 Mio. Kinder wachsen hierzulande in Armut auf. Seit 1994 fördert der von Dr. Florian Langenscheidt und Gabriele Quandt gegründete Verein Children for a better World jährlich rund 250 Projekte, bei denen Kinder und Jugendliche aktiv ihre Entwicklungschancen gestalten und setzt sich für die elementaren Rechte von Kindern und gegen gesellschaftliche Missstände ein.

Children for a better World e.V. - www.children.de

Deutsche Bank München
IBAN: DE55 7007 0010 0808 0160 00
BIC (SWIFT): DEUT DE MMXXX
Account Name: Children for a better World e.V.

CHILDREN versendet ab einem Betrag von 50 Euro automatisch eine Spendenbescheinigung, wenn Sie Ihre Adresse bei der Überweisung angeben. Damit können Sie Ihre Spende steuerlich geltend machen.

Plant-for-the-Planet Foundation

Wir Menschen wissen viel, wir können immer mehr, aber wir stehen vor extremen Herausforderungen. Und die derzeit junge Generation erbt von den Erwachsenen nicht nur einen unvorstellbaren Schuldenberg, sondern auch ein Bergmassiv an ungelösten Problemen und Herausforderungen.

Die Vision von Felix Finkbeiner und den mittlerweile 30.000 Botschaftern für Klimagerechtigkeit ist es, weltweit 1.000 Milliarden Bäume zu pflanzen. Wenn jeder Mensch auf der Erde 150 Bäume pflanzt, kann ein Viertel des menschgemachten CO2-Ausstoßes gebunden und damit ein wichtiger „Zeitjoker“ gewonnen werden. Mehr als 14 Milliarden Bäume wurden bis heute bereits gepflanzt.

Plant-for-the-Planet Foundation - www.plant-for-the-planet.org

Sozialbank, München
IBAN: DE13 7002 0500 0000 200 000
BIC (SWIFT): BFSWDE33MUE

Sie erhalten automatisch im ersten Quartal des Folgejahres eine Spendenbescheinigung.

Moin Moin to Ruanda!

… so lautet das Motto, unter dem Bodo Janssen und sein Unternehmen Upstalsboom das afrikanischen Land Ruanda mit dem Bau von Schulen unterstützt. Damit möchten sie den Kindern in Ruanda die Grundlage für ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen. Gemeinsam mit der "Fly & Help"-Stiftung werden seit 2013 in den Hotels und Servicebüros der Ferienwohnungen mit großer Unterstützung der Gäste Spendengelder für den Bau der Schulen gesammelt.

Moin Moin to Ruanda! & Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP -
www.upstalsboom.de -
www.fly-and-help.de

Westerwald Bank eG
IBAN: DE94 5739 1800 0000 0055 50
BIC (SWIFT): GENODE51WW1
Stichwort: „Upstalsboom Schule“

Sollten Sie eine Spendenquittung benötigen, wenden Sie sich bitte an Anja Weiler: Tel. 04921 / 8997 78 - Email a.weiler@upstalsboom.de

TARGET e.V. Ruediger Nehberg

TARGET (englisch: „ZIEL“) ist Rüdiger Nehbergs Menschenrechtsorganisation, gegründet im Jahr 2000. Sie ist gemeinnützig und arbeitet aktionsbetont am Ort des Geschehens. Einzelkämpfermäßig. Es sind sieben Gründer: Fünf Vertrauensleute sowie Annette Weber und Rüdiger Nehberg als Aktivisten. Das macht TARGET reaktionsschnell, unkonventionell und flexibel.

Hauptaufgabe ist der aktionsbetonte Einsatz vor Ort gegen Weibliche Genitalverstümmelung (FGM). TARGET betreibt bei den Afar in Äthiopien ein Mobiles Hospital, betreut zwei Afar-Mädchen als Patenkinder und initiierte in Mauretanien ein Näherinnen-Projekt für arbeitslos gewordene Beschneiderinnen. Weiterhin werden die Waiapí-Indianer im brasilianischen Regenwald mit einer Krankenstation unterstützt.

TARGET e.V. Ruediger Nehberg - www.target-nehberg.de

Sparkasse Holstein
BIC (SWIFT): NOLADE21HOL
IBAN: DE 16 2135 2240 0000 050 500

Spendenbescheinigungen werden am Anfang des Folgejahres Ihrer Spende automatisch versendet.





Hubert & Renate Schwarz Stiftung

Seit 18 Jahren setzen sich Hubert Schwarz und seine Frau Renate für mehr Bildung in der dritten Welt ein. Das erste Schulprojekt - eine Vorschule - wurde 1998 in Arusha, der Stadt am Fuße des Kilimandscharo, ins Leben gerufen. In dieser Einrichtung werden die Kleinen seither von Lehrkräften unterrichtet und mit Kleidung und Nahrung versorgt. Sie sind damit frühzeitig in einen „normalen“ Alltag eingebunden und weitgehend abgeschottet von den rauhen Gesetzmäßigkeiten der Straße.

Im Juli 2015 startete der Schulbetrieb im außerhalb von Arusha „Massai College powered by Hubert & Renate Schwarz Foundation“ mit 17 jugendlichen Massai. Insgesamt soll das College einmal 80 Schüler im eigenen Internat beherbergen.

Das neueste Projekt: Nach dem schlimmen Erdbeben in Nepal sind viele Häuser in den kleinen Dörfern zerstört worden. Nach dem Besuch von Renate Schwarz im Rahmen des Everest Base Camp Treks im April 2016 will die Hubert & Renate Schwarz Stiftung eine Schule für die Kinder in der zerstörten Region errichten.

Hubert & Renate Schwarz Stiftung - www.hubert-schwarz.de

Raiffeisenbank Roth-Schwabach
IBAN: DE 09 7646 0015 0000 1395 56
BIC: GENODEF1SWR

Kontakt