Resch Rechtsanwälte
Mission: Recht schaffen

Community Fakten

Resch Rechtsanwälte

Mitarbeiter: 40

Davon Auszubildende: 8 bei Resch Anwälte und 5 bei DebiProtect

Fälle: 1.500-2.000 pro Jahr

Subunternehmen: Resch DebiProtect

Adresse: Ernst Reuter Platz 8 | 10587 Berlin

Internet: www.resch-rechtsanwaelte.de | www.schrottimmobilienonline.de | www.anlegerschutzaktuell.de

Mission: Recht schaffen

Die Anwaltskanzlei Resch ist auf den Anlegerschutz spezialisiert. Ein spannendes Gebiet, denn es gibt tausende von unseriösen Verkäufern, die Immobilien zu überhöhten Preisen oder andere Vermögensanlagen, wie Umwelt-, Immobilien- oder Ölfonds, mit dem verschwiegenen Risiko des Totalverlustes anbieten. Sie werben mit vermeintlichen Steuervorteilen oder hohen Renditen, ein gutes Lockmittel. Häufig handeln die Verkaufsorganisationen gemeinsam mit unsauber arbeitenden Banken, die die Kredite zur Verfügung stellen. Bereits 1986 hat sich Jochen Resch auf den Schutz von Kapitalanlegern spezialisiert und gemeinsam mit seinem Bruder und weiteren Anwälten des Teams vielen geschädigten Menschen geholfen. Es ist der konsequente Fokus auf die Zielgruppe Geschädigter, der die Anwaltskanzlei so erfolgreich macht. Die Tätigkeit der Resch Anwälte führte zu einem signifikanten Rückgang unsauberer Geschäfte im Schrottimmobilienmarkt. Jochen Resch ist in den Medien als Spezialist gefragt und die Leistungen der Anwälte werden selbst vom Bundesgerichtshof gelobt. Seit 2010 bietet die Anwaltskanzlei Resch mit dem Schwesterunternehmen Resch DebiProtect auch den Service von außergerichtlichen Regelungen für nicht prozessfähige Fälle an.

Jochen Resch:
David gegen Goliath

Jochen Resch hat seine Lebensaufgabe gefunden. Er setzt sich für die geschädigten, unwissenden Menschen ein. Inspiriert hat ihn schon sehr früh Ralph Nader, ein politisch aktiver Verbraucherschutzanwalt in den USA. Durch ein Enthüllungsbuch brachte Ralph Nader in den 1970er Jahren systematische Mängel in der Automobilindustrie ans Licht. Ein Verbraucherschutzanwalt mit solch einer Wirkung ist ein Vorbild für Ethik und Rechtsbewusstsein. Kein Wunder, dass Jochen Resch ihn als Leitfigur für seine Mission nahm. Es ist der Kampf von David gegen Goliath, der ihn fasziniert.

Aus Krisen Chancen entwickeln

Dabei war es zunächst eine Krise, die Jochen Resch zu seiner persönlichen Mission führte. Er war als Anwalt für einen Bauträger tätig und verlor ihn, es war sein wichtigster Mandant, da er ein Vorhaben aus ethischen Gründen nicht mittragen wollte. Er stand vor dem Nichts. Das war seine große Chance, wie sich im Nachhinein herausstellte. Denn nun machte er sich Gedanken darüber, was er besonders gut konnte und was ihn wirklich motivierte. Ihm wurde schnell klar, dass der Wunsch, anderen Menschen zu helfen, seine grundlegende Lebenseinstellung war. Die Engpasskonzentrierte Strategie (EKS) von Mewes und die zufällige Anfrage einer Mandantin, die eine Immobilie unwillentlich erworben hatte, brachten die nötigen Bausteine zusammen. Branchenspezifisches Wissen hatte er von seiner vorherigen Tätigkeit. Zusätzlich konnte er ahnen, dass es in diesem Bereich viele betroffene Personen gab. Gleichzeitig fand man zu diesem Zeitpunkt noch keinen Spezialisten auf dem Gebiet des Anlegerschutzes. Der ersten Mandantin folgten viele weitere. Der Grundstein für die Mission war gelegt.

Der Mission treu bleiben

Jochen Resch würde niemals für die Gegenseite arbeiten oder ihr sein Wissen zur Verfügung stellen. Er arbeitet leidenschaftlich für die häufig hoch verschuldeten Geschädigten und stellt ihnen sein ganzes Know-how zur

Verfügung. An Geld denkt er dabei nie, ihn fasziniert es, zu helfen. Seine Lebenserfahrung bestätigt ihn: Das Geld kommt von alleine. Das ist exzellent gelebte Ethik, die wird belohnt!

Hungrig auf Neues

Jochen Resch weiß ganz genau: Das Leben offenbart immer wieder neue Chancen. Man muss sie nur zu nutzen wissen. Chancen erkennen allerdings diejenigen besser, die hungrig auf Neues sind. Dieser Hunger ist, laut Jochen Resch, die Grundvoraussetzung, um dauerhaft ein erfolgreicher Unternehmer zu sein. Sein Hunger in seinem Spezialgebiet und in vielen anderen Bereichen ist unstillbar.

Wissen und Erfahrungen
ehrenamtlich zur Verfügung stellen

Eines ist Jochen Resch wichtig, von seinem Fachwissen und seinen Erfahrungen sollen möglichst viele Menschen profitieren. Wie sein Vorbild Ralph Nader engagiert er sich im Verbraucherschutz, seit über 20 Jahren. Als Vorsitzender der Verbraucherzentrale Brandenburg prägt er die Strategien des Verbandes und übernimmt repräsentative Tätigkeiten. In Rostock bietet er zusätzlich für die Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern einmal monatlich eine kostenlose Sprechstunde für Hilfesuchende an, die auf dem grauen Kapitalmarkt betrogen wurden. Der Verbraucherschutz im Nord-Osten Deutschlands profitiert enorm von dem Engagement und dem Fachwissen des Anwalts. Seine Arbeit ist für ihn Mission.

Fragen an Jochen Resch

Herr Resch, was assoziieren Sie mit Exzellenz?

Exzellenz heißt für mich, auf meinem Gebiet der Beste zu sein. Das ist eine ständige Herausforderung und gleichzeitig befriedigend. Der Beste zu werden ist gut, aber nicht ausreichend. Der Beste zu bleiben ist schwer, da sich der Markt ständig ändert. Aber mit Entschlossenheit ist es nicht nur möglich, der Beste zu bleiben, es macht sogar Spaß. Im Grunde genommen habe ich die Spezialisierung auf den Anlegerschutz erfunden. Natürlich habe ich nicht alles neu entwickelt, die einzelnen Bausteine waren alle schon da. Ich habe sie nur sinnvoll zusammengesetzt. Der Markt hat sich seitdem sehr verändert. Die Gründung unseres Schwesterunternehmens Resch DebiProtect ist unsere Antwort darauf. Damit verändern wir den Markt wiederum aktiv mit. Das mag ich, das ist Exzellenz für mich.

Sie leben für Ihre Mission, was hat das mit Exzellenz zu tun?

Ja, meine Aufgabe ist für mich eine Mission, das fühlt sich nicht wie Arbeit an, das ist eine stetige Quelle der Freude. Ich lebe meine Mission einfach und rede nicht viel darüber. Wir haben in unserem Spezialgebiet den Standard gesetzt und führen nach wie vor die großen Prozesse. Das macht einfach Freude. Und die Freude ermöglicht es uns, die Mission zu leben. Vielleicht ist das Exzellenz, das ist für mich aber nicht so wichtig.

Herr Resch, wie schaffen Sie es, sich und Ihre Kanzlei immer wieder neu zu erfinden?

Ich bin einfach ein sehr neugieriger Mensch, ich interessiere mich für alles. Ich habe ein tiefes Interesse daran, zu verstehen, wie Menschen empfinden, denken und handeln. Ich lese viel und lasse mich viel inspirieren. Dazu liebe ich es, Neues zu beginnen und es ins Laufen zu bringen, wie unser neues Unternehmen Resch DebiProtect und demnächst unser umfangreiches Internetangebot. Mein Interesse und das Umsetzen neuer Ideen ist eine stetige Energiequelle.

Wie zeigt sich Exzellenz im Umgang mit Ihren Klienten?

Mir ist es wichtig, dass sich unsere Klienten gut aufgehoben fühlen. Ihre Lebenssituation ist meistens niederschmetternd, wir wollen ihnen positive Energie zurückgeben. Wir freuen uns über jeden, dem wir helfen können, und stehen ihm offen gegenüber. Viele erlangen dadurch das Gefühl des Getragenseins zurück und sind dafür sehr dankbar. Das ist unser spezielles Verhältnis zu unseren Klienten. Einer neuen Kollegin ist das sofort positiv aufgefallen, so etwas hatte sie vorher noch nicht erlebt.

Was ist Ihre grundlegende Lebensmotivation?

Mir ist klar, dass wir nur für eine gewisse Zeit auf dieser Erde sind. Ich stelle mir daher immer wieder die Frage, was ich mit dieser Zeit mache. Um Antworten auf diese Frage zu finden, lasse ich mich auch durch Fortbildungen inspirieren. Ich habe einmal gelesen, dass man immer so viel Geld in Fortbildungen investieren sollte wie in sein Auto. Und ich fahre große Autos, also investiere ich auch viel in mein eigenes Weiterkommen. Mir ist klar, dass man sich nur selbst ändern kann und dass jeder die Welt so sieht, wie er sie sehen möchte. Wenn ich die Welt als schlecht wahrnehmen möchte, werde ich die Dinge genauso erleben. Wenn ich die Welt als etwas Wunderbares sehen möchte, werde ich Erlebnisse haben, die mir diese Sichtweise bestätigen. Die eine Wahrheit gibt es nicht. Meine grundlegende Lebensmotivation ist es, mein Leben sinnvoll für mich und für andere zu nutzen. Vor meiner Zeit als Anwalt habe ich ein Theater geführt. Das Theater ist ein spannender Spiegel des Lebens: Es gibt den Regisseur, Hauptdarsteller und die Statisten. Mir war schnell klar, dass ich der Regisseur in meinem Leben sein möchte. Ein Durchschnittsleben, in meinen Augen ist es das eines Statisten, kann ich mir für mich nicht vorstellen.

Anweiltskanzlei Resch:
Mit Fokus und Ehrlichkeit zum Erfolg

Die Strategie der Anwaltskanzlei Resch ist simpel und darin liegt ihre Stärke. Die Anwälte bearbeiten immer wieder ähnliche Fälle und doch ist jedes Mandat einzigartig. Das ist ein perfektes Umfeld, um in einem Themenbereich zur Spitzenleistung aufzusteigen. Selbst Neurobiologen beweisen das. Jede Wiederholung einer gleichen oder ähnlichen Tätigkeit hinterlässt Spuren im wandelbaren Gehirn. Zusätzlich sind es Entschlossenheit und Begeisterung, die zählen. Jochen Resch weiß, wenn die Mitarbeiter von dem, was sie tun begeistert sind und auch den positiven Sinn darin Tag für Tag erfahren, das ist Dünger fürs Gehirn! Der Erfolg der Anwaltskanzlei Resch ruht auf den Mitarbeitern, die ganz hinter ihrer Arbeit und der Mission stehen. Diese schlauen Köpfe lieben natürlich das selbstbestimmte Arbeiten. Das ist in der Anwaltskanzlei der Normalzustand.

Ethische Grundsätze -
Motivation für den Erfolg

Die Anwaltskanzlei Resch hat dazu beigetragen, dass der graue Kapitalmarkt mit Immobilien in Berlin fast verschwunden ist und sich deutschlandweit signifikant reduzierte. Man könnte denken, die Anwälte schneiden den Ast ab, auf dem sie sitzen. Sie sehen es anders: Es gibt genügend andere Bereiche, in denen Anleger betrogen werden, der Markt ist weiterhin groß. Sie haben mittlerweile Mandanten, die im Ausland unwissend wertlose Immobilien erworben haben. Auch Anleger, die mit Vermögens-, Öl- und Umweltfonds betrogen wurden, zählen auf die Hilfe durch die Resch-Anwälte. Hier sind sie sogar selbst in Kanada aktiv.

Die Mission prägt die Strategie

Jochen Resch denkt in großen Zusammenhängen, das zeigt sich auch bei der Gründung des Schwesterunternehmens Resch DebiProtect. Hier wird Mandanten geholfen, deren Fälle wenig Erfolg versprechend sind und daher ein Prozess die Situation des Betroffenen kaum verbessern würde. Das kann zum Beispiel daran liegen, dass der Gegner bereits pleite ist. Resch DebiProtect hilft, die Immobilie zu verkaufen, und erstrebt mit der Bank einen Vergleich über die restlichen Schulden. Die verbleibende Summe können die meisten Mandanten in ein paar Jahren abbezahlen. Natürlich haben sie immer noch einen großen Verlust erlitten, aber dank der Hilfe von Resch DebiProtect ist das Licht am Ende des Tunnels wieder zu sehen und die Privatinsolvenz bleibt erspart. Die Anwälte wissen, wie wichtig es für ihre Mandanten ist, ihren Seelenfrieden wiederzufinden. Sie können neue Pläne für ihr Leben schmieden. Die fünf Anwälte der Resch DebiProtect sind beides, Vermittler und Kämpfer. Sie handeln lösungsorientiert. Jochen Resch suchte nach den passenden Charakteren für diese Aufgabe und hat sie gefunden. Mit der Gründung von Resch DebiProtect erfand Jochen Resch zum zweiten Mal einen neuen Markt, der betrogenen Anlegern einen extremen Nutzen bringt.

Aufklärung im Internet, der extra Service

Die Webseite der Resch Anwälte klärt Anleger seit Langem umfangreich auf. Wer das liest, ist vor vielem bewahrt. Das ist ungewöhnlich für eine Kanzlei und passt daher zu den Resch-Anwälten: Sie stehen für das Außergewöhnliche. Aber das reicht Jochen Resch noch nicht. Er erkennt die Genialität des Internets und  weiß, dass die Möglichkeiten noch längst nicht erschöpft sind. Er möchte dieses Medium in Zukunft noch intensiver einsetzen, um Menschen besser aufklären zu können. Auf mehreren neuen Internetseiten werden in Zukunft regelmäßig Artikel zu aktuellen Fällen und Ereignissen im Anlegermarkt veröffentlicht. In einem eigenen Internet-Fernsehsender soll eindrucksvoll über die Vorgehensweisen im grauen Kapitalmarkt berichtet werden. Natürlich stehen die Videos dann auch über YouTube zur Verfügung. „Und das sind erst die Anfänge“, sagt Jochen Resch. Er hat ein klares Ziel: Er möchte bei den neuesten Entwicklungen im Internet mit dabei sein und die aufkommenden Möglichkeiten effektiv für den Schutz von Anlegern nutzen. Im Internet wird die Anwaltskanzlei ihre Mission weiter verfolgen. Es geht darum, den Gegner mit seinen immer wieder neuen Tricks und Wirkungsfeldern zu besiegen. Die Resch-Anwälte handeln nach ihrer Mission, ohne auf eigene Vorteile zu achten. Das ist gelebte Ethik und hat Vorbildfunktion für Politik und Gesellschaft.

Kontakt