+49 (0)9231 5051–0             info@schmidtcolleg.de

Penske Sportwagen Hamburg GmbH

Mitarbeiter: 65

Umsatz: 70 Mio. Euro

Kunden: 6.000

Adresse: Merkurring 2  |  22143 Hamburg

Internet: www.penske-hamburg.de

Der Automobile-Olymp

Faszinierende Automobile, perfekter Service und eine knisternde Atmosphäre: Genau wie es einer Weltstadt gebührt. Das Autohaus Penske Sportwagen Hamburg GmbH präsentiert in Hamburg alle fünf Marken des Olymps und ist damit einer der größten Luxusautomobilhändler und -servicepartner Europas. Vertreten sind hier die Luxusautomobilmarken Aston Martin, Bentley, Ferrari, Lamborghini sowie Maserati. Gegründet wurde das Autohaus 1981 vom jungen Heiner Tamsen. Im Jahre 2004 übernahm die Penske Automotive Group, einer der weltweit größten und erfolgreichsten Automobilhändler aus den USA, das Unternehmen.

Penske Sportwagen Hamburg hat in den letzten Jahren kontinuierlich sowohl die Mitarbeiteranzahl erweitert als auch in die räumlichen und technischen Kapazitäten investiert. Inzwischen arbeiten 65 Mitarbeiter am Standort Hamburg. Auf über 2.000 qm Ausstellungsfläche werden rund 100 Automobile präsentiert. Markenaffine Erlebniswelten und 22 speziell für die einzelnen Marken ausgerüstete Servicearbeitsplätze bieten ideale Voraussetzungen für die Präsentation und den Service der Luxusautomobile.

Das Top-Management-Team: Erfolg auf Grundlage gleicher Grundwerte

Das Top-Management-Team der Penske Sportwagen Hamburg GmbH setzt sich zusammen aus zwei Geschäftsführern und drei Geschäftsleitungsmitgliedern. Insgesamt umfasst das Team 65 Automobilenthusiastinnen und Automobilenthusiasten.

Christian Boe leitet seit 2013 – parallel zu seiner Tätigkeit als Geschäftsführer des Porsche Zentrums Mannheim, das ebenfalls ein Unternehmen der Penske Automotive Group ist – als Geschäftsführer die Penske Sportwagen Hamburg GmbH. Unterstützt wird Christian Boe seit 2014 durch Marcus Mezödi, der seit 2017 ebenfalls als Geschäftsführer dem Unternehmen vorsteht. Für Marcus Mezödi ist dies der spannendste Job, den er sich vorstellen kann. Er nimmt – so wie seine Geschäftsleitungskollegen – die vielschichtigen Herausforderungen des Alltags stets gern an.

Zur Geschäftsleitung zählt des Weiteren der Verkaufsleiter Neuwagen Kai Rodovsky, der nach seiner Ausbildung als Verkaufsassistent am ehemaligen Bremer Standort seinen Werdegang bei Tamsen begann und mittlerweile, mit kurzer Unterbrechung, seit fast 20 Jahren für den Luxusautomobilhändler arbeitet. Nach seiner Mitwirkung bei der Gründung des Hamburger Standorts stand und steht er als langjähriger Markenbotschafter für Mitarbeiter und Kunden zur Verfügung.

Neben Kai Rodovsky ist Christian Stephan in der Geschäftsleitung für den Verkaufsbereich Gebrauchtwagen verantwortlich. Er startete Anfang 2013 als Verkäufer der Marke Aston Martin bei Penske Sportwagen Hamburg und ist seit Anfang 2014 für das komplette Gebrauchtwagengeschäft von Penske Sportwagen Hamburg zuständig.

Den Bereich After Sales mit seiner Werkstatt und seinem Teile- sowie Zubehörprogramm vertritt Andreas Tourneau, der seit 2017 das Penske Sportwagen Hamburg Team ergänzt. Mit über 15 Jahren Erfahrung – unter anderem auch mit den Marken Bentley und McLaren – ist er ein wichtiger Garant für die weiterhin erfolgreiche Entwicklung im Hause Penske Sportwagen Hamburg.

Die Geschäftsleitung führt das Unternehmen im Profitcenter-Gedanken auf Grundlage betriebswirtschaftlicher Kennzahlen. Trotz allem stehen der Teamgedanke und vor allem auch die gemeinsame Basis der Grundwerte, die im Penske Sportwagen Hamburg Kodex verankert sind, stets im Vordergrund aller Aktivitäten. Gemeinsam mit einem einheitlichen Verständnis über den Standpunkt und die Ziele des Unternehmens sowie über die notwendigen Maßnahmen zur Zielerreichung ist dies die Grundlage für den Erfolg von Penske Sportwagen Hamburg. Sie vereint die Kräfte in der Geschäftsleitung zu einer unglaublichen Power, welche die Realisierung der Vision zusammen mit dem gesamten Penske Sportwagen Hamburg Team greifbar erscheinen lässt: „Das Team der Penske Sportwagen Hamburg GmbH, einem Unternehmen der Penske Automotive Group, begeistert seine Kunden, Mitarbeiter, Lieferanten und Shareholder rund um die Marken Aston Martin, Bentley, Ferrari, Lamborghini und Maserati. Unsere Produkte gehören zu den sportivsten und luxuriösesten weltweit, daher erbringen wir Dienstleistungen, die einem 5-Sterne-Anspruch in Deutschland entsprechen. Unsere Kunden haben sich zu Freunden und Fans des Hauses entwickelt.“ Diese Vision lebt das Top-Management-Team des Autohauses Penske Sportwagen Hamburg den Mitarbeitern tagtäglich vor.

Fragen an die Geschäftsleitung von Tamsen

 

Herr Boe, welche Voraussetzungen müssen in einem Unternehmen gegeben sein, damit es als sympathisch wahrgenommen wird?

Die Wahrnehmung eines Unternehmens ergibt sich aus der Summe der Wahrnehmungen jedes einzelnen Mitarbeiters. Um als sympathisches Unternehmen wahrgenommen zu werden, müssen folglich alle Teammitglieder als sympathisch wahrgenommen werden. Sympathie ist ein unsichtbares Band, das verbindet und eine Anziehungskraft ausübt, zwischen Menschen und auch Unternehmen und Menschen. Und dieses Band ist besonders stark, wenn es durch gelebte Werte verbindet.

Unser Penske Sportwagen Hamburg Kodex beschreibt die Werte, nach denen wir entscheiden, wen wir in unser Team aufnehmen und nach denen wir unser tägliches Handeln und Arbeiten ausrichten. Damit legen wir die Basis für eine sympathische Ausstrahlung jedes Einzelnen und des gesamten Unternehmens. Sympathie ist eine Herzensangelegenheit, sie strahlt von Innen, sie ist ehrlich. Mitarbeiter, die unsere Werte leben und ihre Arbeit lieben, strahlen diese Sympathie authentisch aus. Sie lassen dieses unsichtbare Band der Sympathie zwischen Kunden und Unternehmen erst entstehen.

Wie ist Ihres Erachtens das Zusammenspiel zwischen Sympathie und Exzellenz in einem Unternehmen? Wie sieht das Zusammenspiel bei dem Autohaus Penske Sportwagen Hamburg aus?

Ein sympathisches Unternehmen besitzt eine hohe Anziehungskraft – wie ein Magnet. Unsere Kunden kommen mit einer hohen Erwartungshaltung zu uns, die wir nicht nur erfüllen, sondern die wir jeden Tag übertreffen wollen. Unser Ziel ist es, „angenehm anders als alle anderen“ zu sein, die sogenannte Extrameile für unsere Kunden zu gehen, sie das Besondere erleben zu lassen – Exzellenz eben. Dabei ist Exzellenz kein Ziel, es ist ein Weg für unser Unternehmen, jeden Tag vom Besten zum noch Besseren zu gelangen. Der Kunde soll nicht nur die Exzellenz unserer Produkte erfahren, sondern auch die Exzellenz unserer Mitarbeiter, unserer Dienstleistungen und Prozesse spüren. Ein Kunde, der unsere sympathische Ausstrahlung im wahrsten Sinne des Wortes fühlt und die Exzellenz erfährt, ist nicht nur zufrieden und begeistert, er wird zum Fan, ja zum Botschafter, unseres Hauses.

Herr Mezödi, was bedeutet für Sie Exzellenz? Wie leben und fördern Sie sie in Ihrem Unternehmen?

Exzellenz ist für uns, die Kundenerwartungen zu übertreffen. Mit unseren faszinierenden Marken bewegen wir uns in einem Umfeld, in welchem die Kunden sehr hohe Ansprüche an ihre Automobile und die damit verbundenen Dienstleistungen stellen. Unser Unternehmen soll dabei als eigenständige Marke wahrgenommen werden, die alle Werte unserer Hersteller bündelt und auf ein exzellentes Level hebt.

Dies ist nur durch überdurchschnittliches Engagement unserer Mitarbeiter und stabile Prozesse möglich. Unsere Teamleistung wird von den Kunden sehr positiv wahrgenommen und macht unsere Kunden zu Freunden und Fans des Autohauses Penske Sportwagen Hamburg. Mit unserer klar definierten Unternehmensvision verfolgen wir das Ziel, der beste Automobilanbieter in der Welt dieser Luxusmarken zu werden.

Ihnen ist es wichtig, dass Exzellenz in Ihrem Autohaus nicht dazu führt, dass es als arrogant wahrgenommen wird. Wie stellen Sie dies sicher? Welche Maßnahmen ergreifen Sie dafür?

Meiner Auffassung nach hat Arroganz mit Exzellenz nichts zu tun, denn nur wer nicht arrogant ist, kann exzellent sein. Wir haben einen manifestierten Kodex in unserem Haus, der jedem Mitarbeiter bekannt ist und jedem neuen Mitarbeiter schon an seinem ersten Arbeitstag sehr dezidiert erläutert wird: „Wir behandeln jeden Besucher unseres Hauses als Gast, unabhängig von der Intention des Besuches.“ Die Resonanz auf diese Grundwerte findet man vor allem bei den sehr positiven Bewertungen unseres Hauses in den sozialen Medien. Höflichkeit, Freundlichkeit, Enthusiasmus, Leidenschaft, Rennsportbegeisterung und vor allem Dienstleistungsbereitschaft sind gelebte Praxis. Exzellenz kommt durch unser Team, Arroganz verhindert unser Team. Wir sind ein Team, das Penske Sportwagen Hamburg Team.

Herr Rodovsky, Sie sind in Summe bereits 20 Jahre für Penske Sportwagen Hamburg tätig. Wie hat sich aus Ihrer Sicht die Sympathie-Wahrnehmung des Hauses im Zeitablauf verändert? Was führte aus Ihrer Sicht zu dieser veränderten Wahrnehmung?

Das Wohlbefinden und die positive Stimmung unserer Interessenten/Kunden wird immer entscheidender – unsere faszinierenden Automobile sind nicht lebensnotwendig, aber sie begeistern und sie sind eine Art Belohnung. Das bedeutet, wenn wir die Erwartungshaltung unserer Kunden und neuer Interessenten übererfüllen oder sie einfach nur überraschen und glücklich machen, investieren sie bei uns erhebliche Mittel in ihre faszinierenden Fahrzeuge. In den vergangenen drei Jahren fokussierten wir uns genau auf diese Punkte und wir werden diese weiter perfektionieren. Wir kennen unsere Kunden. Wir kennen deren Leidenschaften, Prioritäten, Vorlieben und bieten das emotionale Umfeld hierfür. Kennzahlen allein verkaufen keine Fahrzeuge, deshalb sind für ein erfolgreiches Vertriebsgeschäft auch motivierte, leidenschaftliche und sehr gut ausgebildete Mitarbeiter wichtig, die mit Stolz und Begeisterung unsere Marken vertreten und diese Begeisterung auf den Kunden übertragen können. Mitarbeiter, die es schaffen, dem Kunden, dem Freund des Hauses und dem Interessenten bei uns eine Wohlfühlatmosphäre fernab des Alltages zu kreieren und ein besonderes Erlebnis zu bieten, das er sich nicht für Geld kaufen kann. So hat zum Beispiel einer unserer Auszubildenden bei der Ferrari Showroom Eröffnung nach einer langen Feier am frühen Morgen die Bedürfnisse unserer Gäste selbstständig erkannt und 50 Cheeseburger von einem nahegelegenen Fast-Food-Restaurant besorgt. Unsere Gäste waren begeistert, überrascht und die Erwartungen wurden in diesem Moment übererfüllt. Diese positive Aktion ist noch heute Gesprächsthema unserer Kundschaft.

Herr Stephan, Sie sind für den Verkauf von Gebrauchtwagen verantwortlich. Was sind aus Ihrer Sicht die Erfolgsfaktoren für Exzellenz in Ihrem Segment?

Um ein erfolgreiches Gebrauchtwagengeschäft zu betreiben, sind perfekt aufbereitete und technisch einwandfreie Fahrzeuge sowie auch begeisternde Fahrzeugbilder und Beschreibungen im Internet unerlässlich. Auch sind die Reputation am und im Markt beziehungsweise bei unseren Kunden sowie faire Preise und eine reibungslose Abwicklung essenziell. Wir betreiben ein aktives Bestandsmanagement und haben den Mut, Entscheidungen zu treffen. Das heißt unter Umständen auch, Fahrzeuge ohne den vorab kalkulierten Ertrag zu verkaufen, wenn es die Marktsituation erfordert. Man muss den Markt – wie auch in anderen Branchen – genau beobachten, verstehen und die im Markt richtigen Preise finden: agieren anstatt reagieren! Auch wichtig ist der aktive Zukauf von Gebrauchtwagen, denn nur ein attraktives Gebrauchtwagenportfolio sichert den betriebswirtschaftlich effizienten Betrieb dieses Geschäftes.

Herr Tourneau, Sie verantworten den Bereich After Sales und legen demzufolge großen Wert auf Service-Qualität. Welchen Stellenwert nimmt diese im Streben nach Exzellenz ein?

Exzellenz ist unsere Maxime. Alles, was wir im Bereich Werkstatt, Zubehör und Ersatzteilwesen für unsere Kunden leisten, wird immer mit dem Ziel der Exzellenz ausgeführt. Hierbei ist es egal, ob wir kleinste Arbeiten durchführen oder umfangreiche und aufwendige Aufträge bearbeiten, wir bieten unseren Kunden perfekten Service mit den besten Originalteilen unserer Hersteller. Hierzu nutzen wir alle Möglichkeiten, unser Team durch interne und externe Schulungen auf dem neuesten Stand zu halten. Denn Professionalität ist im Bereich After Sales ein großer Teil der Exzellenz. Qualifizierte und fachkundige Aussagen über Ersatz- und Zubehörteile gehören ebenso dazu wie der perfekte Zustand des Fahrzeuges nach dem Werkstattbesuch. Klar formulierte Prozesse stellen sicher, dass wir diesen Anforderungen an unser Geschäft gerecht werden. Wir alle aus dem After Sales Bereich teilen uns diesen Anspruch und agieren im Team motiviert, engagiert, leidenschaftlich und vor allem nachhaltig. Unser Team lebt den Gedanken der Exzellenz.

    Penske Sportwagen Hamburg GmbH: Das Autohaus auf 5-Sterne-Niveau

     

    Da sich bekanntlich vier von fünf deutschen Männern für schnelle, große, starke und schöne Autos begeistern, dürfen sich die Mitarbeiter des Luxusautomobilhauses Penske Sportwagen Hamburg sicher sein, dass sie hierzulande von etwa 80 Prozent des männlichen Geschlechts beneidet werden. Allein schon der Blick in das Unternehmensgebäude lässt die Herzen höherschlagen: hier ein rassiger Supersportwagen der Marke Ferrari, dort ein eleganter Grand Tourer von Aston Martin. Nicht weit davon entfernt ein performanter Racer von Lamborghini, dort ein leistungsstarkes SUV der Marke Maserati neben einem imposanten Bentley. Seit genau zehn Jahren steht das knapp 4.000 Quadratmeter große Autohaus jetzt am Merkurring in Rahlstedt. Hier betreut das Team rund 4.400 Kundenfahrzeuge und verkauft pro Monat etwa 40 exklusive Fahrzeuge dieser Luxusmarken. Wobei nicht vergessen werden darf, dass der Kunde für die Mehrzahl dieser automobilen Träume bereit ist, mehr als 100.000 Euro zu investieren. Die Eröffnung des Luxusautomobilhauses in der Hansestadt Hamburg war eine ausgezeichnete strategische Entscheidung: Hamburg bietet wohl wie keine andere Stadt in Deutschland die perfekten Rahmenbedingungen für dieses Markenportfolio. Die hanseatischen Grundwerte der Perfektion, Individualität und des Servicegedankens harmonieren hervorragend mit den Fahrzeugen und Leistungen von Penske Sportwagen Hamburg. Den richtigen Standort innerhalb Hamburgs zu finden war allerdings nicht leicht. Rahlstedt bietet gleich mehrere Vorteile, wie „emotionale“ Teststrecken ohne Staus und Ampeln, ausreichende Stellflächen und Parkplätze, die Nähe zur Autobahn, um die gesamte Performance der Fahrzeuge erleben zu können, und nur 30 Minuten Fahrzeit bis zum Flughafen.

    Nur das Beste ist gerade gut genug

     

    Nach der Übernahme durch die Penske Automotive Group steht Penske Sportwagen Hamburg heute nicht nur für eines der größten und erfolgreichsten Luxusautohäuser Europas, sondern vor allem für einen ganz besonderen Anspruch: nur das Beste zu geben. Dieser Anspruch treibt das Team jeden Tag aufs Neue an. Dabei gilt: Manufaktur statt Fließband. Denn die Automobile der Hersteller sind der Maßstab in ihrer Klasse, dem High-Luxury und Ultra-Sportwagensegment. Italienisches Temperament und Rasse von Ferrari und Lamborghini, gepaart mit der Eleganza und Grandezza von Maserati, britisches, stilvolles Understatement von Bentley, kombiniert mit der puren, ästhetischen Formensprache von Aston Martin. Power, Beauty und Soul gilt dabei für alle Marken gleichermaßen, die im Hause Penske Sportwagen Hamburg angeboten werden. Die Autos gehören zu den sportivsten und luxuriösesten weltweit. Vor diesem Hintergrund strebt das Team tagtäglich nach einer Dienstleistung auf 5-Sterne-Niveau. Gerade in den letzten Jahren haben sich dadurch viele Kunden zu Freunden und Fans des Hauses entwickelt. Basis hierfür waren Entscheidungen des Managements, Barrieren wie die Klingeln an den Eingangstüren zu deaktivieren, jeden, der das Autohaus betritt, als Gast zu betrachten und die besten Rahmenbedingungen für eine emotionale und außerordentliche Erfahrung bei Penske Sportwagen zu schaffen. Das Signal ist ganz klar: Hier ist jeder herzlich willkommen – egal ob Kunde, Interessent, Pressevertrete oder Schüler. Jeder Besucher wird mit der gleichen Freundlichkeit begrüßt und sein Anliegen auf dem gleichen, hohen Service-Niveau bedient.

    Kunden zu Fans entwickeln

     

    Bei dem weiteren Streben nach Exzellenz auf allen Ebenen unterstützt das Führungssystem UnternehmerEnergie das Team in den verschiedenen Bereichen. Christian Boe, der bereits seit vielen Jahren mit UnternehmerEnergie den Erfolg des Porsche Zentrums Mannheim vorantreibt, ist sich sicher, dass ihn UnternehmerEnergie auch bei der Neuausrichtung von Penske Sportwagen Hamburg wesentlich unterstützt hat. Davon überzeugt ist auch die gesamte Geschäftsleitung, die UnternehmerEnergie in ihren Arbeitsalltag implementiert hat – angefangen bei jährlichen Mitarbeitergesprächen über die Einbindung von Mitarbeitern in Entscheidungen bis hin zur Transparenz bei der strategischen Ausrichtung des Unternehmens. Kontinuierliche Schulungen und die aktive Kommunikation der eingeschworenen Penske Sportwagen Hamburg Gemeinschaft, die durch den regelmäßigen Austausch untereinander und über eine Mitarbeiterzeitung gefördert wird, flankieren diese Aktivitäten. So steht gemäß dem Motto von Cay von Fournier auch bei Penske Sportwagen Hamburg „der Mensch im Mittelpunkt“, sowohl in Bezug auf die Mitarbeiter als auch auf die Kunden. Denn das Team ist sich bewusst, dass der Mensch und damit der persönliche Kontakt gerade auch im Luxussegment der Schlüssel zum Erfolg ist.

    Mein Fazit

    Ich kenne Christian Boe seit mehr als zehn Jahren. Ihn zeichnet die Kombination aus exzellentem Anspruch und der entsprechenden Sympathie aus. Das macht nicht nur ihn sympathisch, sondern auch die Unternehmen, die er bisher geprägt hat. So bringt er auch die Kernbotschaft dieses Buches sinngemäß auf den Punkt: „Ein Kunde, der eine sympathische Ausstrahlung fühlt und dabei eine exzellente Leistung erlebt, ist begeistert und wird zum Fan.“ Es sieht von außen leicht aus, so attraktive Marken anzubieten wie die Penske Sportwagen Hamburg GmbH. Aber gerade diese Marken bringen auch eine Verpflichtung mit sich, ihnen jeden Tag aufs Neue gerecht zu werden. Dem Team gelingt das außergewöhnlich gut und so ist Penske Sportwagen Hamburg eines der sympathischsten und zugleich besten Autohäuser Deutschlands. Die Kunden kommen von weit her, um dort Kunden zu sein und sich dabei trotz allem Luxus als Mensch zu fühlen. Christian Boe und Marcus Mezödi haben es zusammen mit ihrer Geschäftsleitung geschafft, dass sich alle im Team als Persönlichkeiten verstehen, die für besondere Persönlichkeiten arbeiten dürfen. Es ist diese menschliche Verbindung, die aus einem exzellenten Unternehmen auch ein sympathisches Unternehmen macht.

    Kontakt